#21808

AvatarBlanca Pohl

Gast

Liebe Heike, Lieber Andreas und Oliver,

ganz großen Hut ab vor diesem mutigen Format und Eurer super engagierten Umsetzung.

Momo liefert ja DIE Vorlage für ein Innehalten und Nachdenken zum Thema Geld, Zeit, Kommunikation. Anfangs war mir nicht ganz klar, warum „in Bewegung“ in der Überschrift der Veranstaltung steht, darum habe ich Heikes Workshop besucht. Was ganz schnell klar wurde: Wir sind frei, es gibt kein „richtig oder falsch“ wenn wir in Bewegung und Begegnung mit Menschen kommen wollen. Auch wenn Geld (oder die Zeit, die ja vermeintlich auch messbar ist) = Zahlen, Fakten, Prozent die häufig stärkeren Argumente scheinen. Am Ende macht die Freude am Spiel und an dem Entdecken unser leben reich. Ganz wie Einstein sagte: Nicht alles was zählt ist zählbar.

Vielleicht ist an der ein oder anderen Stelle der drei Tage ein „Weniger“ mehr – ich denke da an die Bewegungsübungen am Anfang und zwischendrin oder an die strenge Zeit-Taktung beim Kleingruppen-Austausch am Samstag Nachmittag. Auch ein ineinander-Weben der drei Workshops wäre interessant – wenn auch für mich auf den ersten Blick nicht einfach umsetzbar.

Summasumarum: Danke und bitte die Botschaft von MOMO unbedingt weiter tragen!!