Mit Heike Pourian, Andreas Poggel und Oliver Sachs

Michael Endes sanfte Heldin Momo und ihre besondere Fähigkeit mit ganzer Aufmerksamkeit zuzuhören begleitet uns auf dieser Reise zu den grauen Herren innerhalb und außerhalb von uns selbst.
Mit Poesie, Erzählungen, Filmausschnitten und auf spielerische Weise ergründen wir konfliktfördernde und andere destruktive Wirkungen unserer derzeitigen ökonomischen Strukturen. Wir erforschen Geld als gesellschaftsgestaltendes Werkzeug und erschließen zugleich Lösungswege aus zwischenmenschlichen Konflikten mit Hilfe der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) nach Marshall B. Rosenberg. Die zeitgenössische Tanzform Contact Improvisation schafft Möglichkeiten für Begegnung, macht Verbundenheit körperlich erfahrbar und ermöglicht so eine intuitive Form des Begreifens.

Dieses Seminar richtet sich an Menschen und Gruppen, die…
… die strukturelle Gewalt unserer ökonomischen Systeme wahrnehmen und sich wünschen diesen Einfluss besser zu verstehen.
… in der Jugend- und Erwachsenenbildung tätig sind.
… sich mit alternativen Wegen beschäftigen und sich mit dem bestehenden Geld- und Wirtschaftssystem beschäftigen oder im bestehenden Finanzsystem beschäftigt sind.
… die Nachhaltigkeit in ihrem eigenen Unternehmen oder als Angestellter gestalten möchten.
… Lust haben, den eigenen mentalen Infrastrukturen nachzuspüren und diese zu verändern.

 

Seminarzeiten
Fr 13. Oktober 19 bis 22 Uhr
Sa 14. Oktober 10 bis 18 Uhr
So 15. Oktober 10 bis 15 Uhr

Samstag Abend von 19:30 bis 21:30 Uhr
Offene Abendveranstaltung – getanzter Vortrag & Gelegenheit zum Mittanzen (Contact-Jam)

Ort
Im Annahof 4
86150 Augsburg

 



Kosten
Richtwert: 200,- Euro
Sockelbetrag: 60,- Euro
Es ist uns ein Anliegen, dass die Teilnahme an diesem Seminar für alle Menschen möglich ist. Der Anmeldebetrag von 60,- Euro deckt ausschließlich Grundkosten. Während des Seminars bitten wir darum, noch einen zusätzlichen Beitrag nach dem Prinzip “gib was Du kannst” hinzuzufügen. Bei durchschnittlich 200 Euro pro TeilnehmerIn wird unsere Arbeit als Seminarbegleitende ermöglicht. Wer gut verdient, kann durch einen höheren Beitrag die Teilnahme von Menschen mit weniger finanziellen Mitteln an diesem oder zukünftigen Seminaren ermöglichen. Interessierte Menschen, die sich den Sockelbetrag nicht leisten können, wenden sich bitte per Mail an uns.

Voranmeldung und Rückfragen unter
Masayo Oda: email hidden; JavaScript is required
Telefon 089.48004949

weitere Termine