Stiftung Freie Gemeinschaftsbank in Basel
Die Stiftung Freie Gemeinschaftsbank ist eine Initiativstiftung, die Projekte, Initiativen, Forschungsvorhaben, Einrichtungen und Unternehmen inhaltlich und finanziell transparent unterstützt, sowie begleitet – sie stiftet Zukunft.
Der Stiftungszweck umfasst folgende Gebiete: Bildung, Erziehung, Wissenschaft – Gesundheit, Medizin – Umwelt, Ökologie, regenerative Energien – Soziales – Kunst, Kultur – sozial und ökologisch verantwortbares Wirtschaften.


Money Museum in Zürich
Das MoneyMuseum richtet sich an ein breites Publikum, das allgemein an gesellschaftlichen, philosophischen und historischen Themen interessiert ist. Insbesondere an Personen, die sich vertieft mit Hintergründen und Bedingungen unseres Geldsystems auseinandersetzen möchten.
Ziel des MoneyMuseums ist es, zur vertieften Auseinandersetzung mit Geld anzuregen und das Wissen über wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenhänge zu mehren.


Sunflower-Foundation Schweiz
Die Welt hängt heute in einem geradezu unvorstellbaren Masse ab vom Geld. Leben und Überleben sind davon abhängig gemacht. Geld herrscht als eine gesamtgesellschaftliche und inzwischen globale Einrichtung. In Vorträgen, Diskussionen und Workshops beleuchten wir diese Thematik aus unterschiedlichen Perspektiven.


Chiemgauer - Das bessere Geld für die Region

Chiemgauer-Regio
Der Chiemgauer e. V. ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Zweck Bildung und Forschung. über Projekte wie Schülerunternehmen, Kongresse, Fortbildungen, Praktika, Veranstaltungen, Informationstreffen und vielen anderen Maßnahmen entsteht eine „lernende Region“, die sich aufmacht, eine nachhaltige Regionalentwicklung zu erreichen. Der Begriff der Nachhaltigkeit bezieht sich dabei auf ökologische, ökonomische und soziale Aspekte. Im Mittelpunkt stehen Fragen, wie wir „klimafreundlich“ werden können, wie alle Menschen in der Region optimal ihre Fähigkeiten ausbilden und einbringen können und wie eine Wirtschaft zum Wohle der Menschen entsteht.

Weitere Partner und Unterstützer


Humane Wirtschaft Logo

Magazin Humane Wirtschaft


Logo Netzwerk Community Building in Europa

Netzwerk Community Building in Europa


Katja Rueck Logo

Katja Rück versteht sich als Teil eines neuen, wachsenden Netzwerkes aus Kreativen, Freigeistern und Aktivisten, die gemeinsam an der Schwelle zu einem neuen kollektiven Bewusstsein nachhaltige Formen von Arbeit und Gemeinschaft schaffen.  Aufbauend auf den Themen des Dokumentarfilms gestaltet Katja (dann und wann) zusammen mit dem Momo-Team sogenannte „Council`s“ . „The Way of Council“ (engl. zu Rate sitzen) ist eine Praxis des „Deep Listening“. Dabei erforschen das Publikum und die Filmemacher gemeinsam, warum „das Zuhören wie Momo“ uns Selbst und unsere Gesellschaft tief verändern kann.


Erd-Charta Logo

Die Erd-Charta versteht sich als eine inspirierende Vision für eine zukunftsfähige und gerechte Welt. Nie zuvor haben so viele Menschen an der Ausarbeitung einer internationalen Erklärung zusammengearbeitet. Als die grundlegende Ethik für eine nachhaltige Entwicklung stellt sie eine Art „Menschenrechtserklärung des 21. Jahrhunderts“ dar.


Ökumenische Initiative Logo

„Eine andere Welt ist möglich – wenn wir anders leben!“
Die Ökumenische Initiative Eine Welt setzt sich seit 1976 ein für eine zukunftsfähige Lebens- und Wirtschaftsweise.
Sie versteht sich als Teil der sozialen und globalisierungskritischen Bewegungen und fungiert seit 2001 als deutsche Koordinierungsstelle der internationalen Erd-Charta-Bewegung.


Thienemann-Esslinger-Verlag Logo

Der Thienemann-Esslinger-Verlag ist seit 1960 Herausgeber der Bücher von Michael Ende. Seit 1973 erscheint der Roman MOMO bei Thienemann in verschiedenen Ausführungen.


Die Money Network Alliance wurde 2003 als professionelles Netzwerk zur Erforschung, Entwicklung und Unterstützung von komplementären Währungen und neuen Geldsystemen gegründet. Auf der Internetplattform werden Informationen zu diesen Themen gesammelt, strukturiert und gebündelt zur Verfügung gestellt.


Initiative für natürliche Wirtschaftsordnung

Die Initiative für Natürliche Wirtschaftsordnung (INWO e.V.) ist ein gemeinnütziger Verein mit politischem Bildungsauftrag (siehe auch Satzung). Ihr Ziel ist es, einer möglichst großen Öffentlichkeit Ideen zur Gestaltung eines gerechten und stabilen Geldsystems und einer gerechten und effizienten Bodenordnung zugänglich zu machen.