Dragon Dreaming

»If it is no fun,
its not sustainable«

(John Croft – Entwickler des Dragon Dreaming)

Projektbegleitung

Dragon Dreaming ist eine Projektgestaltungsmethode mit Wurzeln in der Kultur der Aborigines Australiens.
Die Methode betrachtet Projekte in einer Abfolge von vier Phasen (Träumen, Planen, Handeln und Feiern) und bietet für jede dieser Phasen eine Fülle kraftvoller Werkzeuge. Die Basis dieser Werkzeuge ist grundsätzlich die schöpferische Kraft kollektiver Weisheit.
Dragon Dreaming ermöglicht eine lustbetonte und hierarchiearme Umsetzung von Projekten. Es erlaubt einen neuen Blick auf Konflikte und überraschende Lösungsansätze. Neben der Umsetzumg von Projekten steht daher auch das persönliche Wachstum jedes Teilnehmers im Mittelpunkt der Methode.

Ein Dragon Dreaming Workshop kann zwei verschiedene Ausrichtungen haben:
In einem zweieinhalb- bis fünftägigen Workshop bringt eine Gruppe ein konkretes Projekt auf den Weg. Die Dauer des Seminars ist dabei abhängig vom Umfang und der geplanten Dauer des Projekts.
In einem zweieinhalb-tägigen Einführungs-Workshop erlernen die Teilnehmer die Philosophie und die Wekrzeuge der Dragon Dreaming Methode. Dabei können verschiedene Projekte im Raum stehen, an denen zeitweise in Kleingruppen gearbeitet wird.

Empowered Fundraising

Projekte für Nachhaltigkeit haben meist Schwierigkeiten, sich eine ausreichende finanzielle Grundlage zu schaffen. in dem zweieinhalbtägigen Workshop Empowered Fundraising findet eine intensive Auseinandersetzung mit unserem aktuellen Geldsystem statt. Empowered Fundraising versteht die Finanzierung nachhaltiger Projekte als Heilungsprozess aus kollektiven traumatischen Erfahrungen mit Geld (The Wound of Money).

Für ausführliche Informationen über Seminare und Workshops setzt Euch bitte mit uns in Verbindung.
Per mail: email hidden; JavaScript is required
Telefonisch: 089.48002918